Ergotherapie bei Depressionen

Wenn wir krank sind, dann muss das nicht zwangsläufig nur an körperlichen Störungen liegen.

Bereits seit einiger Zeit kann man beobachten, dass psychische Erkrankungen immer häufiger werden. Dazu gehören auch Depressionen, die eine ernsthafte gesundheitliche Gefahr für den Betroffenen darstellen.

Oft klagen Patienten über Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schlafstörungen oder mangelnde Konzentration. Diese Symptome können stellvertretend für eine zu große seelische Belastung stehen.

In der Therapie gilt es zunächst Fragen zu beantworten wie: „Wie gehts es mir wirklich?“ und „Wie zufrieden bin ich mit meiner Lebenssituation?“ Auf diese Weise können wir zusammen mit den Patienten herausarbeiten welche Ziele und Wünsche sie haben und wie diese erreicht werden können.

Wir geben unseren Patienten einen neutralen Einblick und unterstützen sie dabei etwas zum Positiven zu verändern und so den Alltag wieder zu meistern.

 

Werbeanzeigen